.HOME   .IDEE   .FACHTAGUNG   .VERANSTALTUNGEN   .LINKS   .IMPRESSUM
   
  INGENIA 2015
  » Programm
  » Veranstalter
  » Anmeldung

INGENIA 2013
  » Programm
  » Veranstalter

INGENIA 2011
  » Programm
  » Veranstalter

INGENIA 2009
  » Programm
  » Veranstalter
  » Bildergalerie

INGENIA 2007
  » Programm
  » Informations- und Beratungsstände
  » Juristische Erstberatung
  » Veranstalter
  » Bildergalerie

INGENIA 2005
  » Programm
  » Aussteller
  » Veranstalter & Partner
  » Bildergalerie

INGENIA 2003
  » Programm
  » Vorträge
  » Bildergalerie

  .PROGRAMM - INGENIA 2013

Wie etabliert ein Unternehmen eine starke Innovationskultur und welche Rolle spielen dabei seine Führungskräfte? Wie können Mitarbeiter bei der Entwicklung und erfolgreichen Umsetzung von neuen Ideen in ihrem Unternehmen gefördert werden? Gibt es gar Instrumente, mit denen Innovationen „provoziert“ werden können?

Mit diesen und anderen Fragen konfrontiert die 6. INGENIA-Fachtagung Ostwürttemberg all diejenigen, die in und für Unternehmen Ideen entwickeln, Innovationen anstoßen und in marktfähige Produkte und Dienstleistungen umsetzen. Und: Sie liefert vor allem Antworten auf diese Fragen.

Spannende Impuls- und Fachvorträge ausgewiesener Experten und Praxisbeispiele erfolgreicher Unternehmen zeigen, dass Innovation eine klare Strategie voraussetzt und deshalb unbedingt zur Managementaufgabe gemacht werden muss. Und dass es gilt, den Schatz im Unternehmen, also das ohnehin meist schon reich vorhandene Innovationspotenzial, konsequent zu heben.


» Hier finden Sie den Flyer als Download (PDF, 197KB)
13.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
14.00 Uhr Einführung
Dr. Ursula Bilger
Geschäftsführerin
Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), Schwäbisch Gmünd

 „Innovationskultur als Erfolgsfaktor“
- Impulsvortrag mit Praxisbeispielen -
Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. (KNUTD)  Dietmar Vahs
Leiter des Instituts für Change Management und Innovation (CMI) der Hochschule Esslingen
15.15 Uhr

„Innovationskultur bei der Carl Edelmann GmbH“
- Praxisbeispiel -
Helmut Sieber
Leiter techn. Design Center
Carl Edelmann GmbH, Heidenheim

15.45 Uhr Kaffeepause
16.15 Uhr

 „Einführung in die TRIZ-Methode – »Ein Instrument, um besser und kreativer denken zu lernen«“
- Fachvortrag -
Dr. Robert Adunka
TRIZ-Projektleiter
Siemens AG, Erlangen

17.00 Uhr „Wege zur Innovationskompetenz durch Innovations-Coaching“
- Fachvortrag -
Dr. Stefan Enzler
Geschäftsführer
imu augsburg GmbH & Co.KG, Augsburg

„Wertewandel hin zu einem lernenden Unternehmen
- Praxisbeispiel -
Horst Wiedenmann
Geschäftsführer
Wiedenmann GmbH, Rammingen
 


anschließend

Verleihung des Innovationspreises Ostwürttemberg 2013
um 18.30 Uhr im Congress Centrum Heidenheim
(Hugo-Rupf-Platz 1, 89522 Heidenheim)